Alltron und Dätwyler IT Infra wollen enger zusammenarbeiten

14. März 2022 um 10:01
image
Andrej Golob, CEO Alltron AG (l.), und Adrian Bolliger, Geschäftsführer Europa, Dätwyler IT Infra AG

Der Urner IT-Infrastruktur-Provider und der Mägenwiler IT-Disti bieten gemeinsame Lösungen für Rechenzentren. Das Angebot richtet sich auch an kleine Reseller.

Alltron und Dätwyler IT Infra gehen eine strategische Partnerschaft ein. Dies haben die beiden Unternehmen mitgeteilt. Sie soll es beiden Unternehmen ermöglichen, Datacenter-Gesamtlösungen anzubieten. Alltron bringe Komponenten wie Server, Storage und Endgeräte in den Bund ein, Dätwyler sorge für die IT-Infrastruktur vom Rack, über die Stromversorgung und Kühlung bis zur Überwachung und physischen Sicherung.
"Unsere Handelspartner profitieren von unserem vereinten Know-how und unsere Endkunden von massgeschneiderten Gesamtlösungen", lässt sich Alltron-CEO Andrej Golob in der Mitteilung zitieren. Profitieren sollen auch kleinere bis mittlere Partner wie Value Added Reseller. Diese sollen befähigt werden, selber ein Managed-Service-Provider-Geschäftsmodell anzunehmen und zu Betreibern von Rechenzentren zu werden, so das Versprechen in der Mitteilung.
Dätwyler IT Infra war bis Ende 2012 ein Konzernbereich der Dätwyler Holding und ist seit 2013 ein eigenständiges Unternehmen im Besitz der Pema Holding. Das Unternehmen, das bis vor 2 Jahren noch unter Dätwyler Cabling Solutions auftrat, liefert unter anderem Systemlösungen, Produkte und Services für Rechenzentren und Glasfasernetze.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024