Apple räumt seinen App Store auf

2. Mai 2022, 14:24
  • channel
  • developer
  • apple
image

Apps, die 3 Jahre nicht aktualisiert wurden, fliegen aus dem App Store.

Der US-Konzern Apple hat Entwickler darauf hingewiesen, dass ihre Apps aus dem App Store entfernt werden, wenn sie 3 Jahre lang nicht aktualisiert worden sind. Auch Apps, die eine Minimale-Download-Schwelle nicht erreichen, werden laut dem Policy-Update gelöscht. Dabei geht es um Apps, die in den vergangenen 12 Monaten "extreme selten oder gar nicht" heruntergeladen wurden.
2016 habe man aufgrund von Rückmeldungen von Entwicklern Prozesse eingeführt, um den Store zu verbessern, schreibt Apple. Ziel sei es, die Nutzererfahrung zu verbessern, in dem Apps, die nicht mehr funktionieren oder veraltet sind, gelöscht werden. Im Laufe der letzten 6 Jahre habe man fast 2,8 Millionen Apps entfernt, heisst es weiter.
Wer von Apple gewarnt wird, dass eine Löschung bevorsteht, erhalte 90 Tage Zeit, die App upzudaten. Entwickler können Einspruch gegen eine Entfernung erheben. Software, die aus dem App Store entfernt wird, bleibe auf den Geräten der Nutzer erhalten, und In-App-Käufe sein weiterhin möglich, wie es weiter heisst.


Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 15 Jahren: aus einem Telefon wird ein Hype

Ab Ende Juni 2007 kauft man sich kein Handy mehr, sondern ein Smartphone: Das erste iPhone kommt in den USA in die Läden.

publiziert am 1.7.2022
image

Bechtle Schweiz ist HPEs Greenlake-Partner of the Year im DACH-Raum

Am "Partner Growth Summit" hat HPE in Las Vegas fast 70 seiner weltweit über 80'000 Partner ausgezeichnet – im DACH-Raum wurde unter anderem die hiesige Bechtle prämiert.

publiziert am 1.7.2022
image

Gartner: PC-Markt schrumpft um 10%

Die PC-Verkäufe werden heuer laut Marktforschern um rund 10% zurückgehen. Zulegen wird indes der Smartphonemarkt, aber weniger als erwartet.

publiziert am 1.7.2022
image

Microsoft verschiebt eine Deadline für neue Cloud-Lizenzbedingungen

Trotzdem drängt der Softwareriese seine Cloud-Partner weiterhin dazu, Kunden möglichst schnell auf die "New Commerce Experience" umzustellen.

publiziert am 30.6.2022