Apple will eigene All-in-One-Chips produzieren

10. Januar 2023, 14:19
image
Foto: Christopher Hsia / Flickr / Lizenz: CC BY-SA 2.0

Diese sollen für Mobilfunk, Wlan und Bluetooth eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit den Herstellern Qualcomm und Broadcom könnte somit beendet werden.

Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einem neuen Chip, der die Mobilfunk-, Wlan- und Bluetooth-Funktionen seiner Geräte in Zukunft steuern soll. Laut einem Bericht von 'Bloomberg' soll das Unternehmen damit ab 2025 die eingekauften Wlan- und Bluetooth-Chips von Broadcom ersetzen. Weiter seien auch eigene Mobilfunkmodems in Entwicklung, um diejenigen von Qualcomm zu ersetzen, heisst es in dem Artikel.
Gemäss einer mit der Angelegenheit vertrauten Person sollen die neuen Chips und Modems von Apple ab Ende 2024 oder Anfang 2025 für die Produktion verwendet werden. Der iPhone-Hersteller werde wohl im Laufe von etwa 3 Jahren vollständig auf die eigenen Modelle umstellen können, wird im Bericht gemutmasst. Für Broadcom dürfte diese Ankündigung besonders bitter sein. Der Chiphersteller macht rund 20% seines Umsatzes mit Apple.
Der Konzern hatte bereits vor längerer Zeit bekanntgegeben, dass er die Kontrolle über die Entwicklung der Computerchips wieder ins eigene Haus holen will. Die Entwicklung des Mobilfunkmodems könnte letztendlich jedoch schwieriger ausfallen, als gedacht. Obwohl Apple bereits 2019 die Mehrheit von Intels Smartphone-Modem-Geschäft aufgekauft hat, glaubt Qualcomm, dass Apple frühestens im Jahr 2024 in der Lage sein wird, auf seine eigenen Modelle umzusteigen.
Wann und ob je ein solcher Mobilfunk-, Wlan- und Bluetooth-Chip in Kombination mit einem hauseigene Mobilfunkmodem in ein iPhone eingebaut werden, steht allerdings noch in den Sternen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023