Viele Oracle-Anwender mit Qualität unzufrieden

Die Deutsche Oracle Anwendergruppe (DOAG) hat 600 Oracle-Kunden in Deutschland zu ihrer Zufriedenheit mit dem US Softwareriesen befragt und gestern die deutsche Fachpresse über die Resultate informiert.
 
Resultat: Der Support von Oracle hat unter den vielen Übernahmen offenbar gelitten. Mehr als die Hälfte (57 %) der befragten Anwender finden, dass die Qualität der Produkte und Services von Oracle schlechter geworden sei. Nur sechs Prozent finden, das Gegenteil treffe zu. Trotzdem glauben mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer, dass Oracles Übernahmestrategie (Peoplesoft, J.D. Edwards, Siebel, ...) für ihr Unternehmen vorteilhaft sei.
 
Oracle-Vertreter sagten gegenüber 'Computerwoche', wo es einen detaillierten Bericht über die Umfrage gibt, Oracle habe die Supportprozesse zwar weiterentwickelt, es aber versäumt die Verbesserungen den Kunden zu kommunizieren. (hc)