Inside-it.ch feiert - Der Film

Und hier noch unsere Freitagabend-Nachricht.
 
Feiern? Jetzt? Die Börsenkurse rasseln in den Keller, die berühmten Hausfrauen ziehen ihr Geld vom Postscheckkonto ab und lagern es unter der Matratze und die Furcht vor einer richtig bösartigen Weltwirtschaftskrise macht sich breit – und wir feiern. Denn gerade jetzt ist es richtig, sein Geld unter die Leute zu bringen und so die Konjunktur anzukurbeln. So dachten wir (und unsere Freunde vom Party-Sponsor Interxion) halt: "Was die Nationalbank kann, können wir schon lange und deshalb pumpen wir nun Geld in die Wirtschaft und machen eine Party." Der Anlass war leicht zu finden: inside-it.ch existiert seit genau vier Jahren.
 
Also haben wir ein paar hundert Leute aus Medien, Informatik und Politik an den Zürcher Sihlquai eingeladen, mit uns einen vergnüglichen, lauen Herbstabend an der Limmat zu verbringen. Und wer nicht krank zuhause lag oder grad sein Sparkonto als Alternative zu Matratze auf den Malediven verprasst, ist ins wunderschöne Artecotta am Zürcher Sihlquai gepilgert, tat sich an Bio-Wurst und –Pasta gütlich, machte Geschäfte (oh ja – das gehört dazu und dafür ist es (auch) da), sagte mir mal so richtig die Meinung, traf KollegInnen oder fand einen neuen Job. Von frisch ge- oder entknüpften Liebschaften ist uns nichts bekannt, ein paar Aufwärmungen meinen wir aber aus den Augenwinkeln beobachtet zu haben. Zuhören wollten unsere lieben Gäste aber eher nicht. Schade – es hätte sich gelohnt, unserem Key-Note-Speaker Thomas Flatt zuzuhören, denn er hatte etwas zu sagen. Wir fassen Flatts Rede ganz kurz zusammen: "Wir sind für einen einzigen, starken Verband der Schweizer ICT-Industrie." Punkt.
 
Geschenke, Geschimpfe und Gerüchte
Zu einem Geburtstag gibt’s Geschenke, das haben wir nicht bedacht. Und deshalb gab es keinen Gabentisch – trotzdem herzlichen Dank für Buch, Bier und Notebooktasche. Auch ein Geschenk sind die guten Stories. Der Schreibende hatte zwar nicht wirklich Zeit, seine grossen Ohren in die vielen interessanten Diskussionsrunden und lauschigen Eckchen am Limmatufer zu hängen. Aber dass HP den Nestlé-Super-Giga-Deal gewonnen hat, haben wir am Rande grad noch mitbekommen.
 
Und dann haben uns zwei, drei Leute auch noch schnell die Meinung gesagt, den Tarif durchgegeben und Tacheles geredet. Gut so. Wir hören gerne auf Kritiker und es stimmt ja, dass es gemein ist, von einer Firma jeden Rappen Verlust akribisch zu vermelden, den Turnaround dann aber schlicht zu ignorieren. Und dass es nicht nur falsch sein kann, Parlamentarier über die Geheimnisse der IT-Industrie einzuweihen, ist ebenfalls richtig. Aber muss es immer ein Reisli sein?
 
Sie haben die inside-it.ch-Geburtstagsparty verpasst, weil sie statt am Bier zur Zeit lieber an Salbeitee nuckeln? Nicht traurig sein: Hier gibt es den Film zur Party. Und hier, für etwas weniger schnelle Internetanschlüsse, das gleiche auf Youtube. (Christoph Hugenschmidt)
 
(Übrigens: Der Film ist ein schönes Beispiel dafür, was unser Flash-Künstler John Dierauer in einem Tag so zusammenzaubern kann.)