Verein opendata.ch gegründet

Wie angekündigt, ist gestern in der Berner Fachhochschule der Verein opendata.ch gegründet worden. Die Gründer setzen sich unter anderem für die allgemeine Zugänglichkeit von nicht geheimen, sicherheitsrelevanten oder persönlichen Behördendaten ein. Über 50 Interessierte aus der Deutschschweiz und der Romandie waren gestern dabei, heisst es auf der Website des Vereins.
 
Der Vorstand setzt sich wie erwartet zusammen: André Golliez (Präsident), Hannes Gassert (Vizepräsident), Barnaby Skinner (Kassier), Andreas Amsler (Community & Kommunikation DE), Christian Laux (Recht), Antoine Logean (Community & Kommunikation FR), Giorgio Pauletto (Romandie), Matthias Stürmer (Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit).
 
Der Verein wird dieses Jahr zwei sogenannte "Hackdays" und eine Konferenz durchführen. Ausserdem wurde vorgängig zur Gründungsversammlung eine Studie zu Open Government Data in der Schweiz präsentiert. Mehr Informationen dazu sollen in Kürze folgen. (mim)