Swisscom erfindet das bodenlose (Bier-)Fass

Feldschlösschen und Swisscom basteln ein automatisches Nachschub-Fass.
 
Für immer Bier: Swisscom hat in Zusammenarbeit mit Feldschlösschen ein bodenloses Fass erschaffen. Hierfür wurde ein Bierfass mit Sensoren ausgestattet und diese messen den herrschenden Füllstand, den Druck und die Temperatur. Über die Applikation "myBeer" kann der Wirt die Informationen seines Gerstensafts abrufen.
 
Neigt sich das Fass dem Ende, bestellt es automatisch, bei Feldschlösschen, Nachschub. Das geschehe über Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation. Damit ersparen sich Wirt und Feldschlösschen viel Zeit und somit Geld, versprechen die Unternehmen.
 
Der Bierbrauer beliefert 300 Kunden mit dem endlosen Füllhorn. Es ist aber weit mehr geplant. Manfred Weiss, Service Director von Feldschlösschen, will Europa mit dem Produkt erobern. Swisscom ist ebenfalls von der Technologie überzeugt. Bis 2020 soll es mehr SIM-Karten für M2M-Kommunikation geben als für Menschen, prognostiziert das Unternehmen. (csi)
 
(Foto: Creative Commons Lizenz, Bild von Daniel Steger)