Kein grosses Köpferollen bei Samsung

Samsung gibt traditionell einmal im Jahr Änderungen im oberen Management bekannt. Nachdem in den letzten Monaten der Konzerngewinn vor allem aufgrund des Smartphone-Business stark eingebrochen ist, war spekuliert worden, dass es dieses Jahr viele Veränderungen geben könnte, vor allem bei Samsung Electronics.
 
Dies ist nun nicht der Fall. Wie Samsung heute bekannt gab, bleiben die Chefs der Abteilungen für mobile Geräte (J.K.Shin), Consumer Electronics (B.K.Yoon) und Komponenten (Kwon Oh-hyun) alle auf ihren Posten.
 
Analysten spekulieren laut dem 'Wall Street Journal' nun, dass das grosse Köpferollen ausgeblieben ist, weil der Samsung-Verwaltungsratschef Lee Kun-hee seit dem Mai im Krankenhaus liegt. Lee soll bei Personalentscheidungen normalerweise die Führungsrolle inne haben. (hjm)