14,65 Millionen Franken für Überwachungen in der Schweiz

Die Digitale Gesellschaft hat heute den Swiss Lawful Interception Report 2015 (Klick öffnet PDF) veröffentlicht. Darin werden die Rohdaten vom Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF) aufbereitet. In diesem Jahr wurden dieser zudem chic online aufbereitet.
 
So lassen sich die Zahlen einfach vergleichen. In Zürich wurden in diesem Jahr beispielsweise 2'344 Mobiltelefone abgehört – im letzten Jahr waren es sogar 2'610. Erstmalig wurden die entstandenen Kosten für Überwachungsmassnahmen angegeben. In Zürich sind es 2,75 Millionen Franken. In der gesamten Schweiz beläuft sich der Betrag gar auf 14,65 Millionen. (lvb)