Avaloq und Temenos ausgezeichnet

Avaloq ist gemäss der jährlichen "IBS Sales League Table", die inside-it.ch vorliegt, mit acht Neukunden erneut die weltweit meistverkaufte Private-Banking-Lösung. Der zweitgrösse Private-Banking-Spezialist Prospero kommt nur auf vier Neukunden. Es ist das dritte Mal in Folge, dass IBS Intelligence den Zürcher Bankensoftware-Hersteller in dieser Kategorie auszeichnet.
 
Die Tabelle ist das Barometer für die Verkäufe internationaler Core-Banking-Systeme und bildet geografische Tendenzen und Branchentrends ab. Wie schon im Vorjahr wurde auch der Avaloq-Mitbewerber Temenos von IBS ausgezeichnet. Die Lösung T24 wurde von allen Core-Banking-Lösungen am besten verkauft. Temenos zählte letztes Jahr 37 Neukunden. (mim)