Avaloq startet Software-Börse

unblu, ti&m, K&W und Edorasware sind die ersten Partner der Avaloq Software Exchange.
 
Avaloq hat heute an der diesjährigen Kunden- und Partnerkonferenz die App-Börse Avaloq Software Exchange vorgestellt. Darin können Software-Hersteller Zusatzprodukte zu Avaloq Front anderen Anwendern der Kernbankenlösung anbieten. Avaloq zählt heute nach eigenen Angaben "nahezu 150" Banken zu seinen Kunden. Avaloq Software Exchange steht auch Banken offen, die Zusatzprodukte zum Avaloq-Frontend entwickelt haben und diese verkaufen möchten.
 
Vier Schweizer Software-Anbieter haben es bereits zum Start in den potentiell lukrativen Avaloq-Marktplatz geschafft: ti&m, unblu, K&W Software und Edorasware. Die vier haben ganz unterschiedliche Produkte entwickelt. ti&m hat eine Suite für den Bau von mobilen Banking-Lösungen gebaut, unblu bietet sicheres Co-Browsing, Edorasware Produkte für BPM und Content-Management und K&W bietet unter anderem eine Lösung für die Unterstützung von Kundenberatern an.
 
Die Avaloq Software Exchange stehe heutigen und künftigen Partnern offen, heisst es in einer Pressemitteilung. (hc)