GGA Maur übernimmt mhs@internet

Die Zürcher Telko macht sich in der Ostschweiz breit und will vom St. Galler Know-how profitieren.
 
Die Zürcher Telko GGA Maur übernimmt den Ostschweizer Provider mhs@internet. Damit dringt GGA Maur nun in das Gebiet der Ostschweiz vor. Synergien sollen ausserdem die Effizienz stärken, schreibt GGA Maur in einer Pressemitteilung.
 
Der bisherige Inhaber und Geschäftsführer von mhs@internet, Matthias Hertzog, soll trotz der Übernahme weiterhin das Unternehmen leiten. Er nimmt zudem Einsitz in die Geschäftsleitung von GGA Maur und übernimmt die Verantwortung für den Bereich ICT und Services. Die Mitarbeitenden des St.Galler Providers werden laut der Mitteilung ebenfalls übernommen und in die Organisationsstruktur von GGA Maur integriert.
 
GGA Maur erweitert durch den Kauf sein Einzugsgebiet vom bisherigen Dreieck Zürich-Winterthur-Rapperswil vor allem auf die Märkte St. Gallen und Thurgau. Der St. Galler Standort der mhs@internet werde langfristig erhalten bleiben, da er von strategischer Bedeutung sei. Als Internet-Provider und Hoster ist mhs@internet aber natürlich nicht an ein Kabelnetz gebunden, viele Services sind in der ganzen Schweiz erhältlich.
 
Ziel der Übernahme sei die Erschliessung weiterer Open-Acess-Märkte, der Gewinn von Know-how und eine breitere Angebotspalette im Geschäftskundenbereich so GGA Maur. Dabei geht es um Hosting, Cloud- und Domain-Services und Business VoIP.
 
mhs@internet und GGA Maur pflegen bereits seit letztem Jahr eine Zusammenarbeit, in deren Rahmen sie unter anderem gemeinsame IPTV-Produkte herstellen würden, schreibt GGA Maur weiter. Wie viel sich GGA Maur die Übernahme hat kosten lassen, wollen die beiden Unternehmen nicht verraten. (mik)