Apple fordert von App-Entwicklern demnächst neue Zertifikate

Bis zum 14. Februar müssen App-Entwickler das "Worldwide Developer Relations Intermediate Certificate" von Apple ersetzen. Während Endanwender davon nicht betroffen sind, müssen die Developer das Intermediate-Zertifikaten ersetzen. Das schreibt Apple auf seiner Entwicklerseite, wo auch die nötigen Dowloads für neue Zertifkate zu Verfügung stehen. Wer nach dieser Frist zum Beispiel Updates in den App-Store stellt, hat das neue Zertifikat zu nutzen, und zwar unabhängig davon, ob auf es Apps für iOS, tvOS, OS X oder Mac OS X sind.
 
Die Erneuerung des Zertifikates soll im Zusammenhang mit schwerwiegenden Problemen bei den Mac-App-Store-Signierungszertifikaten stehen, die Apple vor einigen Wochen einräumen musste, heisst es bei 'heise'. Damals seien nach der Aktualisierung des Zertifikats zahlreiche OS-X-Apps nicht mehr zu starten gewesen, obwohl sie aus dem Softwareladen des Konzerns stammten. Apple hatte sich für die Panne bei dem Entwicklern via Twitter entschuldigt. (vri)