Justiz soll Xerox-Verkauf verhindern

Darwin Deason ist neben Carl Icahn einer der beiden Grossaktionäre von Xerox, die den Verkauf des US-Unternehmens an Fujifilm verhindern wollen und dafür auf die Unterstützung anderer Aktionäre hoffen. Nun versucht zumindest Deason, dem Deal auch juristische Steine in den Weg zu legen.
 
Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' berichtet, hat dieser vor einem Gericht im Staat New York eine Klage eingereicht. Unter anderem erhoffe er sich vom Gericht eine Verfügung, um den Merger zumindest vorerst zu blockieren. Deason wirft dem Xerox-Verwaltungsrat vor, durch die Annahme eines nicht-adäquaten Übernahmeangebots die Interessen der Aktionäre geschädigt zu haben. (hjm)