Novartis holt CDO in die Geschäftsleitung

Der Pharmakonzern will die Bereiche Data Science und digitale Technologien stärken.
 
Der Basler Pharmakonzern gibt Änderungen in der Geschäftsleitung bekannt. Diese sollen die Umsetzung "strategischer Prioritäten unterstützen", schreibt der Konzern in einer Mitteilung. Neu in die Geschäftsleitung berufen werden der Chief Digital Officer (CDO) Bertrand Bodson sowie Stefan Lang, Global Head Novartis Technical Operations. Ebenfalls neu zur GL gehört Shannon Klinger, Chief Ethics, Risk and Compliance Officer.
 
Die Änderung im Führungsgremium werde Novartis dabei helfen, "in den Bereichen Data Science und digitale Technologien führend zu werden", lässt sich CEO Vas Narasimhan in der Mitteilung zitieren.
 
CDO Bodson ist seit Anfang 2018 bei Novartis tätig und habe bereits damit begonnen, die digitale Organisation im gesamten Unternehmen zu formen. Er bringe umfangreiche Führungserfahrung im digitalen Bereich mit und habe Erfahrung in der Einführung digitaler Innovationen und kultureller Veränderungen, schreibt Novartis. Unter anderem arbeitet er für Sainsbury Argos, Amazon und EMI Music.
 
Steffen Lang, Global Head Novartis Technical Operations, ist bereits seit 1994 beim Pharmakonzern tätig. Nun rückt er in die Geschäftsleitung auf und wird direkt an den CEO berichten. Bei Novartis war er zuvor unter anderem als Leiter Technical R&D und Technical Development und Manufacturing tätig. (kjo)