Ticketverkauf der SBB machte heute Probleme

Heute Vormittag streikte der Ticketverkauf bei der SBB, wie uns ein User sagt. Wegen "technischen Problemen bei einem Provider standen am Vormittag die Verkaufssysteme vorübergehend nicht zur Verfügung", bestätigt die SBB eine Anfrage von inside-it.ch. Die Störung betraf auch andere ÖV-Unternehmen. Etwa meldete Bernmobil über Twitter, dass ein Ticketkauf über die Plus-App nicht möglich sei. Als Grund wird eine schweizweite Störung bei der NOVA-Schnittstelle angegeben.
 
Die Billettautomaten und Schalter bei der SBB seien nur kurz betroffen gewesen. Mehrere Stunden war der Ticketverkauf über sbb.ch und die SBB Mobile App gestört. "Seit 12.30 Uhr laufen die Systeme wieder normal", so der SBB-Sprecher weiter. Zur Ursache der Störung könne man keine Angaben machen. Das Zugpersonal sei informiert gewesen, so dass für die Kunden keine Nachteile entstanden seien.
 
Vor dem Osterwochenende teilte uns ein Leser zudem mit, dass ihm beim Billettkauf über die SBB-App ein Vollpreis-Ticket gelöst worden sei, obwohl ein Halbtax in der App hinterlegt sei. Auch dieses Problem bestätigte das Unternehmen: "In extrem seltenen Fällen flogen die hinterlegten Halbtax-Daten beim Bestellvorgang raus", so SBB-Sprecher Reto Schärli. Ein Fix nach Ostern soll das Problem beheben. Auch hier werde sich der Kundendienst kulant zeigen, verspricht das Unternehmen. (kjo)