SAP zieht KMU-Software "Anywhere" aus dem Verkehr (Update)

Der im Grosskundenbereich so erfolgreiche deutsche ERP-Riese SAP hat traditionell deutlich mehr Mühe, erfolgreiche Produkte für den KMU-Bereich zu entwickeln und zu verkaufen. Das Geschäft mit Business One und Business ByDesign harzt beispielsweise. Und nun ziehen die Walldorfer die erst vor zweieinhalb Jahren lancierte, im SaaS-Modell vertriebene KMU-Lösung SAP Anywhere wieder aus dem Verkehr.
 
SAP Anywhere war eine Lösung, die diverse Funktionen für CRM, Bestellungs- und Inventar-Management unter einer gemeinsamen Oberfläche vereinte. Ursprünglich wurde sie von SAP zusammen mit China Telecom auf dem chinesischen Markt lanciert. Später propagierte SAP die SaaS-Lösung aber auch in Europa und den USA.
 
Wie 'The Register' berichtet, verschickt SAP gegenwärtig Briefe an bestehende Kunden, in denen das Ende der Lösung angekündigt wird. Nach anfänglichem Schweigen bestätigte SAP nachdem der Artikel erschienen war in einem Statement gegenüber 'The Register', dass man sich nach einer Portfolioevaluation dazu entschlossen habe, sich von SAP Anywhere zu verabschieden.
 
SAP will den Kunden laut 'The Register' die Gebühren für ihre laufende Abonnementsperiode zurückerstatten – aber nur wenn sie auf jegliche Ansprüche gegenüber den Walldorfern verzichten.
 
Kunden erhalten laut dem Bericht von 'The Register nach Erhalt des Briefs nur gerade 30 Tage Zeit, um auf eine neue Plattform zu wechseln, bevor ihre Abonnemente deaktiviert werden. Laut 'CIO' wurde dies allerdings nachdem der ursprüngliche Bericht erschienen war von einem SAP-Sprecher präzisiert: Demnach werden nur die Abonnements von inaktiven Kunden nach 30 Tagen deaktiviert. Aktive Kunden könnten den Service noch bis zum Ende ihres Vertrags nutzen.
 
Laut dem gleichen Sprecher hatte SAP für Anywhere weltweit weniger als 60 KMU-Kunden, und davon wiederum seien fast die Hälfte inaktiv. (hjm)
 
(Update: Nach der Publikation dieses Artikels meldete sich bei uns eine SAP-Sprecherin, die darlegte, dass SAP unsere Meinung, dass das Geschäft mit Business One und Business ByDesign harze, keineswegs teilt.
 
Die ERP-Lösung für KMU Business One sei im Gegenteil "eine Erfolgsgeschichte". Man habe weltweit 56'000 Kunden und mehrere hundert Partner. Auch die im SaaS-Modell angebotene ERP-Lösung Business ByDesign erfreue sich immer grösserer Beliebtheit. Man habe dafür einige tausend Kunden und immer mehr Partner.)