Post muss plötzlich einen neuen CIO suchen

Eigentlich hätte Diane Bitzel am 1. April ihre neue Stelle als Informatik-Chefin bei der Post antreten müssen. Doch wie die 'Aargauer Zeitung' berichtete, werde dies die 49-Jährige aus persönlichen Gründen nun doch nicht machen. Ihr Mann sei beruflich in England beschäftigt und Bitzel ziehe deshalb mit ihrer Familie dort hin.
 
Die Post bestätigt dies gegenüber der Zeitung. Man bedauere "diese unverhoffte Entwicklung sehr", wird ein Sprecher zitiert, habe aber Verständnis für die Entscheidung von Bitzel. Die Post evaluiere nun Alternativen und das weitere Vorgehen für die Besetzung der CIO-Stelle, wie es heisst.
 
Eine der Aufgaben der neuen CIO wäre es gewesen, den Umbau der IT-Abteilung voranzutreiben. Vergangenes Jahr wurde bekannt, dass die drei Informatikbereiche der Post zusammengelegt werden. Damit einher geht auch ein Stellenabbau. Die Organisation solle schlanker werden, hiess es. Dass nun die Stelle unbesetzt bleibt, werde sich nicht auf die Reorg auswirken, so die 'Aargauer Zeitung' weiter. (kjo)