SAP lanciert neue Cloud-Services für die herstellende Industrie

SAP hat anlässlich des Starts der Hannover Messe einige neue Lösungen für die herstellende Industrie angekündigt. Gemeinsam ist ihnen, dass sie als Service aus der Cloud angeboten werden und die weiterhin angebotenen entsprechenden On-Premises-Lösungen ergänzen sollen.
 
Die S/4HANA Cloud for intelligent product design soll eine neuartige Lösung für die teamübergreifende Forschung und Produktentwicklung sein. Sie basiert auf der Idee der "digitalen Zwillinge": Dabei werden alle verfügbaren Daten zu einem realen Objekt, von Bauplänen bis zu Sensordaten, in einem virtuellen Modell beziehungsweise eben "Zwilling" dieses Objekts dargestellt. Dieser kann unter anderem für Simulationen verwendet werden oder auch in Echtzeit den Zustand und allfällige Probleme einer Anlage zeigen. Ein Zwilling kann von einem einzelnen Produkt oder auch von einer kompletten Fabrik erstellt werden. Die Lösung bietet dazu auch Kollaborationsfunktionen und kann direkt mit zentralen Geschäftsdaten aus S/4HANA interagieren.
 
Einige weitere neue Services fasst SAP unter dem Übernamen "Cloud for Manufacturing" zusammen. Dazu gehört die Digital Manufacturing Cloud for Execution. Sie vereint laut SAP alle Lösungen des Portfolios für die "digitale Fertigung." Sie ermögliche unter anderem auch die Herstellung von Einzelstücken ("Losgrösse 1") und eine papierlose Produktion. Die Lösung verbinde Unternehmenssysteme mit den Anlagen im Fertigungsbereich, so dass auf Komponenten- und Materialebene eine "lückenlose Transparenz" erzielt wird, sowohl bei einzelnen als auch globalen Installationen, sagt SAP.
 
Die Services der Digital Manufacturing Cloud for Analytics sollen aufgrund von Datenanalysen vorausschauendes Qualitäts- und Produktionsmanagement ermöglichen. (hjm)