ETH Zürich: Zahl der Informatikstudis in fünf Jahren verdoppelt

Die Massnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Informatik bei jungen Leuten zeigen offensichtlich Wirkung, wie man am Beispiel der ETH Zürich sieht. 2017 hat es ein weiteres Mal mehr Neueintritte für den Studiengang Informatik gegeben: Letztes Jahr waren es 324, verglichen mit 280 im Jahr 2016.
 
Die Zahl der Informatikstudierenden ist damit im Jahresvergleich insgesamt um 7,5 Prozent gestiegen. Die Entwicklung hält aber schon länger an. In den letzten fünf Jahren konnte die Informatik laut der ETHZ ein Plus von 100 Prozent verzeichnen. Die Zahl der Studierenden hat sich also verdoppelt. (hjm)