COO Kurt Mäder verlässt die LLB

Kurt Mäder verlässt die LLB-Gruppe.
Group COO Kurt Mäder habe sich entschieden, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) zu verlassen. Er werde per Mai aus der LLB-Gruppe ausscheiden und sich beruflich neu orientieren, teilt das Finanzinstitut mit. Damit gebe Mäder auch die VR-Mandate bei den Gruppen­gesellschaften nieder. Dazu gehört auch Mandat als Verwaltungsrat der Bank Linth LLB. Über eine Nachfolge werde die Bankengruppe zu gegebener Zeit informieren.
 
Als COO leitete Mäder die Bereiche Corporate Development, Group IT und Group Operations & Services. Damit sei er unter anderem für die Avaloq-Migration bei der LLB-Gruppe verantwortlich gewesen, wie das Unternehmen schreibt. Während seiner Tätigkeit habe er ausserdem ein Shared Services Center aufgebaut und die Digitalisierungsoffensive vorangetrieben.
 
Vor seiner Zeit bei der Bankengruppe war der promovierte Naturwissenschaftler bis 2004 bei Elca Informatik tätig. Er stiess 2005 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Bank Linth LLB und war ab 2009 als Group COO bei der Liechtensteinischen Landesbank tätig, wie aus seinem Xing-Profil hervorgeht. (kjo)