Die VisecaOne App ist nun auch eine Payment-App

Die App VisecaOne zeigt Usern ihre letzten Transaktionen. (Source: Google Play)
Die App VisecaOne erhält eine neue Funktion: Erste Kunden können mit der App in Geschäften mit ihrem Android-Smartphone bezahlen. Ermöglicht wird dies durch die Integration des Mobile-Payment-Moduls von SwissWallet. Dies teilt Viseca Card Services, ein Bereich der Aduno Gruppe, heute mit.
 
Bei SwissWallet handelt es sich um ein Joint Venture von Netcetera, Swisscard und der Aduno Gruppe.
 
Seit kurzem stünden den Kunden der Freiburger Kantonalbank und der jurassischen Kantonalbank die Mobile-Payment-Funktion zur Verfügung, so die Mitteilung weiter. Weitere Banken sollen im Verlauf des Jahres folgen, schreibt Aduno auf Anfrage von inside-it.ch.
 
Diese beiden Kantonalbanken hätten als erste Banken in der Schweiz die neuen Debitlösungen von Viseca – die Debit Mastercard und die Mastercard Flex – eingeführt. In diesem Rahmen wurde auch die Mobile-Payment-Funktion für die Kunden der beiden Kantonalbanken freigeschaltet.
 
Die Bezahlungen erfolgen mittels NFC-Übertragung und können mittels Fingerabdruck authentifiziert werden. In Zukunft soll es möglich sein, kleinere Beträge bis 40 Franken ohne Authentifizierung zu bezahlen. Das Smartphone muss dann lediglich – wie eine NFC-fähige Kreditkarte – an den Terminal gehalten werden.
 
Wird mit der Integration des Mobile-Payment-Moduls die Visaca-App nun ein Konkurrent von Twint oder Samsung-Pay? "Die Mobile Pay Funktion innerhalb der VisecaOne App ist keine Konkurrenzlösung, sondern ein komplementäres Angebot zu bestehenden Mobile-Payment-Lösungen", schreibt Aduno auf die Frage. (kjo)
 
Interessenbindung: Netcetera ist Technologie-Partner unseres Verlags.