Microsoft integriert Android- und iOS-Phones in Win 10

Microsoft schaffte den Einstieg in das Smartphone-Business trotz der Übernahme des Mobiltelefon-Bereichs von Nokia nicht so recht. Nun zeigen die Redmonder, wie man Windows-fremde Betriebssysteme etwas näher an das Microsoft-OS bringen will. An der hauseigenen hauseigenen Entwicklerkonferenz Build, die aktuell in Seattle über die Bühne geht, stellte Microsoft zwei Neuerungen vor, mit der sich iOS- und Android-Geräte teilweise in Windows integrieren lassen.
 
Ein Teil dieser Integration anderer mobilen Plattformen ist die Windows-10-Funktion Timeline. Die Applikation zeigt, ähnlich wie ein Browser-Verlauf, in umgekehrter chronologischer Reihenfolge alles, was User auf ihrem PC gemacht haben. So sollen Nutzer einfach auf kürzlich bearbeitete Dokumente zurückgreifen können oder zurück zu dem Bildbearbeitungsprogramm kehren können, bei dem sie ihre Arbeit unterbrochen haben, erklärte Microsoft. Das Feature ist für Windows 10 seit dem April-Update verfügbar. Nun soll es Timeline auch für iOS- und Android-Geräte geben. Android-Nutzer benötigen dafür den Microsoft Launcher und iOS-Anwender Microsofts Edge Browser. In diesen Anwendungen gibt es dann jeweils den Timeline-Zugang. Wechselt man zurück zum PC werden die mobilen Browser-Aktivitäten mit der Timeline synchronisiert.
 
Zudem kündigte Microsoft die App Your Phone an, die es erlaube, Android-Geräte und iPhones auf Windows 10 zu spiegeln. Mit der App könnten Nutzer etwa Textnachrichten schreiben, auf die Photos zugreifen oder Benachrichtigungen des Mobilgerätes vom PC aus anschauen, fasst 'The Verge' zusammen. Die App werde nächste Woche in die Beta-Phase verabschiedet und soll ab Herbst allgemein verfügbar sein. Die Tiefe der Integration des Smartphones in Windows 10 hänge vom jeweiligen Gerät ab, schreibt das Onlinemagazin 'BGR.com'. Android erlaube zu bedeutend mehr Funktionen Zugang als das Apple-OS. (kjo)