Stromausfall in AWS-RZ beschädigt Speicher

Kurz nach Mitternacht kam es heute zu einem Stromausfall in einem EC2-Rechenzentrum von Amazon in Virginia. Nur drei Viertel Stunden später meldete Amazon im 'Service Health Dashboard', dass die Probleme für die grosse Mehrheit der virtuellen Server im RZ gelöst seien.
 
Ein weitere Stunde später rapportierte Amazon, dass der Stromausfall nur zu einer schlechteren Performance der EBS (Elastic Block Stores) der betroffenen EC2-Instanzen geführt habe.
 
Allerdings habe der Stromausfall Hardware in dem Rechenzentrum beschädigt. Einige wenige Instanzen und Speicher-Volumes, die auf dieser Hardware betrieben worden seien, seien noch nicht wiederhergestellt, so die Fehlermeldung von heute Nacht. Betroffen war offenbar ausgerechnet der Messaging-Dienst Signal, wie ein Tweet von heute früh zeigte. (hc)