ETH Zürich ernennt zwei neue IT-Professoren

Der ETH-Rat hat neun neue Professoren ernannt. Zwei davon sollen zusätzliche Kompetenzen in den Informatik-Bereich der Hochschule bringen.
 
Christian Holz wird aus der Privatwirtschaft zur ETH Zürich wechseln, wo er Tenure-Track-Assistenzprofessor für Informatik wird. Der 33-Jährige ist spezialisiert auf die Entwicklung tragbarer und mobiler Geräte und interaktiver Erfahrungen. Sein Interesse gilt besonders der Messung physiologischer Signale des menschlichen Körpers wie etwa Blutdruckmessungen, die er mittels leichtgewichtiger Sensoren beobachtet. Damit will er zum besseren Verständnis von Benutzereingaben und -absichten und zu neuen Entwicklungen in mobiler und personalisierter Gesundheit beitragen. Mit Holz stärke man die Forschung und Lehre im Bereich Human Computer Interaction, so die ETHZ.
 
Taekwang Jang wechselt von der US-amerikanischen University of Michigan zur ETH Zürich, wo er Tenure-Track-Assistenzprofessor für Analog- und Mixed-Signal-Schnittstellen wird. Der 35-Jährige erforscht den Entwurf von analog-digitalen Schaltungen für miniaturisierte Computersysteme, vor allem im Hinblick auf IoT-Einsatz. Sein Fokus liegt auf dem Entwurf von Ultra-Low-Power-Schaltungskomponenten, die für miniaturisierte Rechnersysteme mit stark eingeschränktem Energiebudget zum Einsatz kommen. Mit seiner Berufung stärke man das Department Informationstechnologie und Elektrotechnik im Bereich des Schaltungsentwurfs und verknüpfe existierende Forschungsaktivitäten in Analog- und Digitaltechnik, so die Zürcher Hochschule. (ts)