Airlock kooperiert mit Beta Systems bei IAM

Beta bringe das nach innen gerichtete Identity und Access Management (IAM) und Airlock das nach aussen gerichtete Customer IAM in die Partnerschaft mit.
 
Der Ergon-Unternehmensbereich für Security-Produkte, Airlock, gibt eine Partnerschaft mit dem Berliner Softwarehersteller Beta Systems bekannt. Diese erlaube es beiden Unternehmen ihren Kunden ab sofort ein komplettes Identity und Access Management (IAM) anzubieten, wie die beiden Unternehmen mitteilen.
 
Dabei handle es sich zum einen um das nach innen gerichtete IAM von Beta Systems und zum anderen um das nach aussen gerichtete Customer IAM (cIAM) von Airlock. "Jetzt haben wir unser Lösungsportfolio vervollständigt", sagt Roman Hugelshofer, Managing Director bei Airlock. "Beta Systems hat seine Stärken im klassischen Identity Management und wir im nach aussen gerichteten cIAM. So profitieren unsere Kunden von einem umfassenden Schutz ihrer digitalen Identitäten."
 
Die Garancy IAM Suite von Beta Systems biete ein skalierbares, plattformübergreifendes IAM-System, das die Verwaltung der IT-Berechtigungen in den Systemen eines Unternehmens zentralisieren und automatisieren könne, heisst es in der Mitteilung. Die Suite unterstütze dabei den ganzen Lebenszyklus von Benutzerprofilen, etwa bei einem Wechsel der Anwender und Anwendertypen bei Restrukturierungen oder Unternehmenskäufen. Das cIAM von Airlock wiederum regele den Zugriff auf die IT-Systeme von aussen, etwa von Partnern oder Kunden, und sei für eine grössere Anzahl digitaler Identitäten ausgelegt, schreibt Ergon. (kjo)