DXC lehnt sich an AWS

Der US-Outsourcer und IT-Dienstleister DXC hat gestern ein neues Bündnis mit Amazon Web Services (AWS) bekannt gemacht. DXC und AWS werden gemeinsame Verfahren entwickeln, mit denen Kunden ihre IT-Infrastrukturen leichter und sicherer in die Amazon-Cloud migrieren können. AWS ist der weltweit grösste Anbieter von Cloud-Services.
 
Mit den Verfahren ("practices") will man diverse gemeinsame Angebote stärken. Dazu gehören Managed Security Services, Migration von VMware Clouds, Analytics, Application Management für AWS und Support für den Betrieb von SAP in AWS.
 
DXC ist aus der Übernahme eines Teils von HPE Services (ex EDS) durch CSC entstanden. Das riesige Unternehmen setzte im Frühlingsquartal (April bis Juni) 5,3 Milliarden Dollar um und verdiente 266 Millionen Dollar. (hc)