Slack kriegt viel frisches Geld

Slack hat sich zusätzliche Mittel in Höhe von 427 Millionen US-Dollar beschafft, dies meldet 'Fortune'.
 
Das frische Geld benötigt Slack, um im Enterprise-Chat zu jener Grösse zu werden, die die Firma für das Überleben gegen Microsoft und Google wohl benötigt.
 
Das Kapital kommt laut 'Fortune' primär von Dragoneer Investment Group und General Atlantic, aber auch von anderen Investoren.
 
Aktuell hat Slack eine Bewertung von 7,1 Milliarden US-Dollar und hat mit dem frischen Geld seit der Gründung im Jahr 2009 fast 1,3 Milliarden US-Dollar gesammelt.

Über 70'000 Unternehmen zahlen für die Nutzung der Chat-App. (mag)