Analysten rechnen mit vielen Übernahmen von Security-Startups

Cybersecurity boomt. Aber kommt es zu Börsengängen von Startups aus der Branche? SharesPost, eine private, geschlossene Investment-Plattform für Startups, glaubt weniger daran.
 
Die News-Plattform Axios, schreibt mit Verweis auf einen SharesPost-Bericht, die Welt werde "höchstwahrscheinlich" vor allem Fusionen und Übernahmen sehen und nicht IPO.
 
Als wahrscheinliche Käufer von Security-Startups werden laut den Analysten primär Symantec, Cisco, Microsoft und Raytheon auftreten, die sich in letzter Zeit schon solche Firmen geschnappt haben. Aber auch IBM, Dell EMC oder McAfee sollen sich auf dem Markt umschauen.
 
Vor allem im Fokus der etablierten Tech-Firmen seien israelische Cybersecurity-Startups. (mag)