Axians IT&T schluckt Ruf Infomatik

Die Konsolidierung im Public-Software-Markt beschleunigt sich. Ruf-Lösungen werden weiter unterstützt.
 
Nun ist die Katze aus dem Sack: Ruf Informatik wird an Axians IT&T verkauft, wie Inside-it.ch weiss. Axians IT&T-Geschäftsleiter Urs Röthlisberger bestätigt: "Gestern hat Axians IT&T Ruf Informatik übernommen. Heute Morgen wurden die Mitarbeitenden informiert."
 
Über die Zukunft von Ruf Informatik spekuliert man in der Branche seit längerem. Ruf stellt Software für Gemeinden, Kirchen und Heime her und betreibt diese auch. Die einst stolz als bereits als Tatsache gemeldete Neuentwicklung der Gemeindelösungen von Ruf wurde in Wirklichkeit nie fertig. Seither hat Ruf Informatik da und dort Kunden verloren. So die Gemeinde Pfäffikon an VRSG und OBT und Brig-Glis an Dialog.
 
Ruf Informatik wird weiter bestehen.
Röthlisberger betont, dass Ruf Informatik neu als Axians Ruf weiter bestehen wird. Die Standorte Schlieren und Yverdon bleiben erhalten genauso wie der Standort Rotkreuz von Axians IT&T. Stellenabbau ist gemäss Röthlisberger nicht geplant, und Ruf Informatik wird auch als Axians Ruf Dienstleistungen für die weiterbestehende Ruf Gruppe erbringen.
 
Noch wichtiger: Röthlisberger verspricht den Kunden von Ruf Informatik, dass beide Lösungen (GeSoft und WWSoft) weiterhin supported und unterhalten warten.
 
Zukunft gehört Newsystem
Axians Ruf wird nicht nur die eigenen Lösungen weiter unterstützen und betreiben, sondern auch Reseller von Axians IT&T werden. Axians Ruf wird also Kunden, die eine neuere Lösung möchten, die Migration auf Axians IT&T anbieten und diese Lösung auch betreiben.
 
Axians IT&T stellt die Gemeindelösung Infoma Newsystem her. Einige Module werden unter anderem auch vom Ruf-Konkurrenten Abraxas (VRSG) vertrieben.
 
Röthlisberger betont, dass Ruf als Axians-Firma selbständig bleiben wird: "Wir fusionieren nicht. Auch nicht langfristig," so Röthlisberger. Wir werden auch Lösungen von Ruf Informatik anbieten können, die wir so bisher nicht hatten.
 
Die neue Nummer 1
Axians wird in der Kombination von Axians IT&T und Axians Ruf mit zusammen 130 Mitarbeitenden die Nummer eins im Public-Markt sein, wenn man die Anzahl der Kunden für die Standard-Software als Masstab nimmt. Nach Anzahl Mitarbeitenden gerechnet ist Abraxas zusammen mit dem ehemaligen VRSG mit 800 Leuten wesentlich grösser.
 
Wie gross der Hauptkonkurrent Nest (Abacus, KMS, innosolv) ist, lässt sich schwer sagen, denn die Software-Allianz wird von einem mächtigen Partnernetzwerk (BDO, OBT) gestützt. (Christoph Hugenschmidt)