Ivo Furrer wird Präsident von Digitalswitzerland

Ivo Furrer übernimmt Ende Jahr das Präsidium von Digitalswitzerland.
Ivo Furrer wurde zum neuen Präsidenten von Digitalswitzerland gewählt, wie die Standortinitiative über Twitter mitteilt. Ende 2018 werde Furrer das Amt von Christian Wenger übernehmen.
 
Digitalswitzerland dankt Wenger für sein Engagement, er habe die Initiative, die im Herbst 2015 als Digital Zurich 2025 startete, massgeblich mitgestaltet. "Mit Stolz blicke ich auf die letzten drei ereignisreichen Jahre zurück und auf alles, was wir bis heute mit Digitalswitzerland erreicht haben. Mit der Wahl von Ivo Furrer bin ich zuversichtlich, dass die Initiative für die Zukunft bestens aufgestellt ist", lässt sich der abtretende Präsident in einer Mitteilung zitieren. Wenger bleibe als Mitglied des Executive Committees weiterhin für die Initiative engagiert.
 
Der künftige Präsident Furrer stand bis 2017 als CEO an der Spitze von SwissLife und hat die Digitalisierung des Konzerns vorangetrieben. Als eines der Gründungsmitglieder habe sich der Versicherer von Beginn an stark für Digitalswitzerland engagiert. Aktuell ist Furrer Mitglied der Verwaltungsräte von unter anderem Julius Baer, Helvetia, Sanitas und Inventx, wie aus seinem LinkedIn-Profil hervorgeht. (kjo)