Crealogix lanciert neue Authentifizierungs­möglichkeit "pushTAN"

Crealogix hat für Finanzinstitute, welche Digital-Banking-Produkte des Zürcher Softwareherstellers verwenden, eine neue Kunden-Authentifizierungsmöglichkeit lanciert. Die neue "pushTAN"-Authentifizierung würde laut Crealogix sowohl den Banken selbst als auch ihren E-Banking- und mobile-Banking-Kunden Vorteile bringen.
 
Für Kunden soll die Zwei-Faktor-Authentisierungsvariante, die ohne TAN-Listen, Zusatzgeräte, SMS oder Zusatz-Apps auskommt, eine Vereinfachung beim Login bringen. Mittels pushTAN-Authentifizierung können sie sich laut Crealogix direkt in der Banking App authentisieren, indem sie eine Pop-Up-Nachricht innerhalb der App bestätigen.
 
Das Verfahren soll zudem sicherer sein, als andere TAN-Varianten, und die Banken auch weniger kosten, weil keine Zusatzgeräte angeschafft werden müssen und keine zusätzlichen Providerkosten für SMS anfallen.
 
Der Kern der im SaaS-Modell angebotenen Lösung stammt gemäss Crealogix vom südafrikanischen Fintech Entersekt. Betrieben wird sie aber in der Schweiz im Rechenzentrum des Banken-IT-Dienstleisters Inventx. (hjm)