Facebook erlöst Entwickler aus Debugging-"Schinderei"

Mit "SnapFix" hat Facebook ein Tool entwickelt, um Fehler in Software automatisch zu erkennen und zu beheben. Das Tool sei bereits im Einsatz, um stabile Code-Updates an die Millionen von Usern der Facebook-Android-App zu versenden. Man sei ihres Wissens nach das einzige Unternehmen, das KI-gestützte Test- und Debugging-Tools in dieser Grössenordung produktiv einsetzte, schreiben die Facebook-Entwickler Yue Jia, Ke Mao und Mark Harman in einem Blogeintrag.
 
"Die Fehlerkorrektur bei Code ist Schinderei", so die Softwareentwickler weiter. Das Tool habe das Potenzial, die Entwicklung in einer Vielzahl von Unternehmen zu beschleunigen. Facebook teste SnapFix seit August und plane die Codebasis mit der Software-Entwicklergemeinde zu teilen.
 
SnapFix scanne den Code nach Fehlern und generiere mehrere potenzielle Korrekturen pro Fehler. Dann bewerte das Tool die Qualität der Fixes anhand mehrerer Faktoren, etwa ob der Fix neue Probleme verursacht. Wenn das Tool glaubt, eine gute Lösung gefunden zu haben, wird diese dem Entwickler vorgestellt. Während den Tests habe das KI-Tool eine Reihe von Patches entwickelt, die von menschlichen Entwicklern für gut befunden und daraufhin allgemein implementiert worden seien. (kjo)