Avectris führt für EKZ, EBM und Romande Energie ERP-Systeme zusammen

Die drei Energieunternehmen Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), EBM Energie und Romande Energie Commerce planen eine gemeinsame Dienstleistungsgesellschaft für Energieverrechnung zu gründen. Nun hat der Badener IT-Dienstleister Avectris einen freihändigen Auftrag für die Zusammenführung der SAP-Plattformen der Firmen erhalten. Das Auftragsvolumen umfasse nach einer Schätzung 4,6 Millionen Franken, wie EKZ im Zuschlagsentscheid auf Simap schreibt.
 
EKZ, EBM und Romande Energie wollen ihre operative Tätigkeit, vom Messdienst bis zur Rechnungsstellung, auf einer gemeinsamen IT-Plattform standardisieren und weiterentwickeln, schreiben die Unternehmen in einer gemeinsamen Mitteilung. Avectris wird nun neben dem laufenden Betrieb die Übernahme der Daten und Prozesse sowie die Vorbereitung der neuen Plattform in Angriff nehmen.
 
Bei den Plattformen handelt es sich um ERP-Lösungen auf Basis von SAP. Avectris sei als bisheriger SAP-Dienstleister aufgrund der Kenntnisse der Prozesse als einziger Anbieter in der Lage, die Arbeiten mit angemessenem Aufwand, zeitgerecht und risikoarm durchzuführen, so die Begründung für den freihändigen Zuschlag.
 
Die Gründung der Gesellschaft bedarf noch der Genehmigung der Wettbewerbskommission. Erfolgt diese, soll am 1. Januar 2019 der Betrieb aufgenommen werden und rund 900'000 Kunden – 20 Prozent des Schweizer Energiesektors – bewirtschaftet werden. (ts)