IT-Fehler: Zürcher erhalten Steuer­rechnung zweimal

Das Kantonale Steueramt hat einen Teil der bereits versandten Steuerrechnungen für die direkte Bundessteuer fälschlicherweise ein zweites Mal verschickt. 29'000 betroffene Zürcher hätte die zweite Rechnung doppelt erhalten, der grösste Teil davon im laufenden Monat.
 
Grund dafür sei ein IT-Fehler im neuen Bezugssystem für die direkte Bundessteuer, wie die Zürcher Finanzdirektion heute mitteilt. Er habe dazu geführt, dass beim Kantonalen Steueramt ein Teil eines bereits erfolgten Rechnungslaufs nochmals ausgelöst worden sei. Weshalb das passiert ist, werde nun abgeklärt.
 
Bezahlt werden muss die Rechnung nicht. Wer dies bereits dennoch gemacht habe, erhalte automatisch eine Rückzahlung an die bekannte Bankverbindung, so die Finanzdirektion. (kjo)