Bund: Riesige Hardware-Zuschläge für Lenovo und HP

Lenovo und / oder HP können dem Bund bis zu 100'000 PCs liefern.
 
Das Bundesamt für Bauten und Logistik BBL hat heute Zuschläge für eine im Januar lancierte öffentliche Ausschreibung publiziert. Gesucht wurden darin je zwei Anbieter, die dem Bund bis 2025 bis zu 10'000 feste und 90'000 mobile Arbeitsplätze, bis zu 50'000 Monitore und bis zu 7000 Thin Clients und können. Abnehmer sind das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, die Führungsunterstützungsbasis FUB der Armee sowie die IT-Abteilung des EDA.
 
Um dies gleich vorauszuschicken: Bei den angegebenen Mengen handelt es sich um maximale Mengen, die ab sofort bis Ende Juni 2025 beschafft werden könnten. Die im Weiteren angegebenen, von den Herstellern offerierten Preise, beziehen sich auf diese Maximalmengen. Mit den Zuschlägen ist der Bund keine Minimalabnahmeverpflichtung eingegangen. Des Weiteren gab es pro Los je zwei Gewinner. Diese werden bei zukünftigen konkreten Beschaffungen noch einmal gegeneinander antreten müssen.
 
Die Zuschläge im Los mit dem mit Abstand grössten potentiellen Auftragsvolumen, den bis zu 10'000 festen und 90'000 mobilen Arbeitsplätze gingen an Lenovo und HP. Lenovo offerierte einen Preis von 92,7 und HP einen Preis von 124,7 Millionen Franken.
 
Lenovo gehört auch in den beiden anderen Losen zu den beiden Gewinnern. Die Monitore offerierte Lenovo für 8,9 Millionen Franken. Der zweite Zuschlag ging an den Philips-Monitor-Händler MMD Monitors & Displays Nederland mit einer Offerte von 12,6 Millionen Franken.
 
Prozentual am weitesten auseinander liegen die Offerten der beiden Gewinner im Los für Thin Clients: Lenovo offerierte einen Preis von 2,6 Millionen Franken für die Maximalmenge, Dell 7,9 Millionen Franken.
 
Der angebotene Preis hatte laut der Ausschreibung ein Gewicht von 30 Prozent beim Zuschlag. Weitere Kriterien waren unter anderem Vollgarantien mit bis zu fünf Jahren Laufzeit, das Qualitätsmanagement und die Energieeffizienz der Geräte.
 
Der Zuschlag für ein weiteres Los zur Beschaffung von bis zu 20'000 speziell robusten (ruggedized) mobilen PCs wurde noch nicht veröffentlicht. (Hans Jörg Maron)
 
(Interessenbindung: Lenovo und HP sind wichtige Werbekunden für unseren Verlag)