Aus zwei mach' eins – Swisscom Health will CuraMed durchsetzen

Die beiden Praxisinformationssysteme der Swisscom-Health-Sparte sollen zusammengeführt werden und künftig unter dem Namen CuraMed verkauft werden. In einem ersten Schritt wird deshalb zunächst CuraPrax, Swisscoms bisherige Cloud-basierte SaaS-Anwendung hauptsächlich für Einzelpraxen, per Update zu CuraMed, wie Swisscom-Health-Sprecher Roger Welti auf Anfrage bestätigt.

Das insbesondere Gruppenpraxen und Praxisketten adressierende TriaMed, das 2016 von Galenica zugekaufte worden war, werde sukzessive abgelöst. Denn diese Client-Server-Lösung, die on-premise betrieben wird, umfasse Funktionen, die vom im SaaS-Modell angebotenen CuraMed noch nicht unterstützt werden, so Welti. Sobald das der Fall sei, solle auch die TriaMed-Software von CuraMed ersetzt werden. Ein genauer Zeitpunkt dafür wurde noch nicht genannt. Erste Praxen, die TriaMed im Einsatz hatten, seien aber bereits auf das Cloud-Angebot gewechselt und damit schon bereit zur Nutzung von CuraMed. Swisscom verspricht jedenfalls, in der neuen Lösung das Beste aus beiden Software-Welten zusammenzuführen. (vri)