Migros und Dreipol gewinnen gleich doppelt Gold für beste App

Gestern Abend wurden im Zürcher Edel-Club Aura die "Best of Swiss App" Awards verliehen. Nicht weniger als 47 Apps der 164 Eingaben wurden gekürt. Neun Gold-Medaillen wurden in ebenso vielen Kategorien vergeben.
 
Doppelgewinner war die Social Shopping Plattform Amigos der Migros, die sowohl für Innnovation als auch für Functionality Gold abräumen konnte. Gebaut hat die Lösung Dreipol.
 
In der Kategorie Campaigns gewann die "Kulinarik-Plattform" Fooby vom Coop, die von Bitforge hergestellt wurde.
 
Die beste Lösung im Bereich Mixed, Augmented und Virtual Reality war PlasmiX der Biotech-Firma CSL Behring. Auftragnehmer des Projekts war Afca.ag. Die MR-Lösung dient zur Echtzeit-Visualisierung von Daten .
 
Urban Connect gewann Gold im Bereich Enterprise. Liip hat die gleichnamige App entwickelt.
 
Die Universität Zürich durfte sich über Gold für ihren mobilen Studienbegleiter UZH now in der Kategorie User Experience freuen. Auftragnehmer war Ubique Innovation.
 
Ergon Informatik baute für die WIR Bank den Goldgewinner VIAC, eine digitale 3. Säule, in der Kategorie Business Impact.
 
Für das Design wurde schliesslich das Projekt Weltformat des gleichnamigen Vereins ausgezeichnet. Umgesetzt wurde die Ausstellungs- und Festival-App von Milk Interaktive.
 
Die Auszeichnung im Bereich Game gewannen die Zürcher Blindflug Studios. Sie haben im Auftrag im Zusammenhang mit den Aktivitäten rund um das 500-Jahr-Jubiläum der Reformation in Zürich das Game (re)format Z entwickelt. (ts)