Die IT-Woche:

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 46 für Diskussionsstoff in der Schweizer IT-Welt.
 
SBB-IT-Panne: Darum fielen Züge und Fahrplan-Infos aus
Eine IT-Panne hat am Mittwoch an mehreren Orten im Bahnverkehr für Probleme und Zugausfälle gesorgt. Wir haben nach den Gründen für die rund zweistündige Störung gefragt: Auslöser sei ein manuell eingespieltes Software-Update in das Netzwerk-Authentifizierungssystem gewesen. Dies habe unterschiedliche Systeme betroffen, so die SBB. Ein Sprecher der Bundesbahnen bekräftigt aber, dass keine latenten Probleme in der IT-Architektur bestehen würden. Doch wie verlieft das Disaster-Recovery? "Die Fehleranalyse läuft. Aussagen dazu sind deshalb noch nicht möglich", so der SBB-Sprecher.
 
Stadtberner Schulen entdecken, dass Wlan ohne Kabel…
Alle Volksschulen der Stadt Bern sollen Wlan erhalten. Dafür bewilligte der Stadtrat einen Investitionskredit von 1,1 Millionen Franken sowie einen Verpflichtungskredit von 481'000 Franken. Nun komme das Projekt "Wlan" allerdings viel teurer: Denn als die Verantwortlichen die neu beschafften Router und Switches in den Schulen installieren wollten, stellten sie offenbar überrascht fest, dass in den Wänden der alten Gebäude gar keine Kabel verlegt waren. In rund 350 Schulzimmern fehlen die nötigen Lan-Steckdosen. Nun muss das Parlament einen Antrag genehmigen, um eine Million Franken zusätzlich für das Verlegen der Kabel zu bewilligen.
 
Neuer Einzahlungsschein: Nun sind Launch-Datum und Farbe klar
Ab Ende Juni 2020 wird mit deutlicher Verspätung ein neuer Einzahlungsschein eingeführt. Dieser hat einen QR-Code, der elektronisch gelesen werden kann. Damit fällt das Abtippen der Referenznummer weg. Der neue weisse Schein soll ab Mitte des übernächsten Jahres schrittweise die heutigen sieben orangen und roten Versionen ersetzen. Für die Rechnungsempfänger wird es einfacher: Sämtliche Zahlungsinformationen können beispielsweise per Smartphone oder Lesegerät erfasst und für das E-Banking genutzt werden. Die manuelle Erfassung oder nachträgliche Ergänzung von Daten wird reduziert. Allerdings sind die für die Zahlung notwendigen Informationen nicht nur im QR-Code enthalten, sondern auch aufgedruckt.
 
SAP will mit teurer Übernahme Salesforce bedrängen
SAP ist weiter auf grosser Einkaufstour: Für das US-Unternehmen Qualtrics legt Europas grösster Softwarehersteller acht Milliarden Dollar auf den Tisch. Mit der teuren Übernahme will sich SAP weiter stärken, um den schnell wachsenden US-Konkurrenten Salesforce in seinem Stammgeschäft weiter anzugreifen und das Geschäft in der Cloud auszubauen. Qualtrics, Spezialist für Experience Management (XM), macht im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von rund 400 Millionen Dollar – also gerade mal einen Zwanzigstel des Kaufpreises. Die zugekaufte Firma erwartet zukünftig aber Wachstumsraten von über 40 Prozent.
 
SNB verkauft eine Million Apple-Aktien und weitere US-Tech-Anteile
Über ein Viertel des Aktienportfolios der Schweizer Nationalbank (SNB) stammt aus dem Tech-Bereich. Damit hat die SNB in den letzten Jahren einige Gewinne einfahren können. Nun hat das Institut aber seine Investitionen im US-Tech-Bereich deutlich reduziert. So hat die SNB über eine Million Anteile an Apple abgestossen und hält heute noch rund 15,8 Millionen Aktien. Aber auch weitere US-Tech-Aktien hat die SNB verkauft. Die Reduktion der Positionen fällt in eine Phase von Kurseinbrüchen an den US-Börsen. Am Montag sind diese nochmals auf Talfahrt gegangen. Vor allem Technologieaktien gaben kräftig nach.
 
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!