Nun kann man bei AWS Machine Learning lernen

Die bislang internen AWS-Ausbildungen in Machine Learning kann nun jeder Entwickler absolvieren. Dies meldet der Konzern.
 
Man habe 20 Jahre Machine-Learning-Wissen auf dem Buckel und dies quer durch viele Amazon-Bereiche, von Händler-Seiten bis Fulfillment-Technologien oder der Optimierung von Zustell-Routen. Rund 45 Stunden Kursdauer für rund 30 Themen sind im Angebot und man kann jeden Kurs im eigenen Timing absolvieren. Sie richten sich an Entwickler, Data Scientists, Daten-Plattform-Manager und Business-Profis.
 
Jeder Kurs beginne mit den Grundlagen und basiere auf Beispielen aus der Amazon-Praxis, die man lösen muss.
 
Thematisiert würden hauseigene Services wie Amazon SageMaker (Entwicklungsplattform), Amazon Rekognition (Bild- und Videoanalysen), Amazon Comprehend (Natural Language Processing), Amazon Polly (Text-to-Speech) oder auch Amazon Lex (Conversational Bots).
 
Damit das erworbene Knowhow auch bewiesen werden kann, gibt AWS gleichzeitig die Zertifizierung "AWS Certified Machine Learning - Specialty" bekannt.
 
Die digitalen Kurse seien kostenlos, man zahle aber für die Dienstleistungen, die man in Labors nutzt während der Ausbildung und für die Prüfungen. Details finden sich online. (mag)