DSAG-Technologietage für SAP-Anwender widmen sich Cloud

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) organisiert auch 2019 wieder ihre Technologietage. Im Fokus stehen "Wege in die Cloud". Es gebe nämlich nicht nur den einen Weg und alle diese seien "nicht einfach".
 
Dies gilt insbesondere, wenn es um ganz neue Technologien wie KI geht und um immer heterogenere Systemlandschaften.
 
Unbestritten ist seitens der DSAG, dass vieles für die Cloud spricht. Neben Automatisierungsmöglichkeiten seien "schnell und einfach konsumierbare Lösungen aus der Cloud ein grosser Vorteil". Aber SAP ist noch nicht soweit, dass die Vorteile aus Sicht DSAG genutzt werden können: "Gerade bei der Verknüpfung von SAP-Anwendungen untereinander erwarten wir eine Out-of-the-Box-Integration", fordert deren Sprecher Steffen Pietsch. Er fügt an "das bedeutet, dass beispielsweise die Datenmodelle applikationsübergreifend kompatibel sind und sich der Aufwand zur Einrichtung und zum Betrieb deutlich verringert".
 
Und der Sprecher doppelt nach: "In punkto Elastizität und Stabilität ist SAP weiterhin stark gefordert, um die Ansprüche der Kunden zu erfüllen".
 
Auf Seiten Anwender sollen Teams lernen, auf welchem Weg sie wie in die Cloud gehen. Genau dabei versprechen die Technologie-Tage Möglichkeiten zur Weiterbildung und zu Erfahrungsaustausch.
 
Dies in den Themen-Streams "Business Intelligence", "Application Lifecycle Management", "Integration", "UX" und anderen mehr. Es stehen dabei Dutzende von Referaten seitens SAP selbst wie von Arbeitskreisen und -gruppen der DSAG auf dem Programm.
 
Die Technologietage finden am 12. und 13. Februar 2019 in Bonn statt. Die DSAG erwartet mehr als 2000 Teilnehmende. Weitere Informationen finden sich auf der Tagungsseite des DSAG. (mag)
 
(Interessenbindung: Wir sind Medienpartner der DSAG)