Melani warnt vor Trojaner-Attacke auf Schweizer Firmen-Netzwerke

Vor einigen Tagen warnte das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor dem Trojaner "Emotet". Nun doppelt Melani nach, denn Emotet entert offenbar die Eidgenossenschaft. Die Behörde habe gesicherte Informationen, Emotet werde "momentan auch aktiv dazu verwendet, um gezielt Computer und Server in Unternehmensnetzwerken mit Ransomware namens "Ryuk" zu infizieren.
 
Neben Backup und Software-Aktualisierungen, die rasch gemacht werden können, gibt es auch grundsätzliche Massnahmen auf der To-Do-Liste: Genannt werden etwa Netzwerk-Segmentierung und restriktive Rechtevergabe.
 
In der Warnung erläutert Melani den Infektionsweg, gibt weitere Empfehlungen ab und verlinkt auf sinnvolle Websites.
 
Das BSI hat ebenfalls einen ausführlichen Massnahmen-Katalog publiziert. (mag)