AWS senkt Preise für "fast Serverless"-Service Fargate stark

AWS senkt die Preise für seinen 2018 lancierten Container-Betriebsservice Fargate signifikant. Wie einem Blogpost zu entnehmen ist, wurde der Preis pro Sekunde für CPU-Leistung um 20 und der Preis für Memory um 65 Prozent reduziert. Dies resultiert laut AWS, je nachdem welche Konfiguration ein Kunde wählt, in realen Preisreduktionen zwischen 35 und 50 Prozent.
 
Mit Fargate verspricht AWS Anwendern, dass sie Container auf der Plattform betreiben können, ohne sich in irgendeiner Form um die Infrastruktur kümmern zu müssen. Wie wir bei einer kurzen Recherche festgestellt haben, bestehen unter Anwendern und Experten Meinungs­verschieden­heiten darüber, ob Fargate ein "Serverless Computing"-Service ist, oder nicht. Die meisten meinen, eher nicht oder nicht ganz, obwohl das nicht unbedingt eine Rolle spiele.
 
Aber es gibt auch Stimmen die finden, Fargate erfülle das eigentliche Versprechen von Serverless besser, als reine Function-as-a-Service-Angebote wie AWS Lambda, Azure Functions oder Google Cloud Functions. (hjm)