Smart-Speaker: Microsoft schwenkt die weisse Flagge

Zwar hat Harman Kardon an der CES gerade einen Cortana-Smart-Speaker angekündigt, der es mit Amazons Echo aufnehmen soll. Aber gleichzeitig scheint sich Microsoft selbst vom Smart-Speaker-Markt zu verabschieden.
 
Microsofts CEO Satya Nadella hat in einem Treffen mit US-Medien eine Strategieänderung bezüglich der digitalen Assistentin Cortana angekündigt. Man sehe diese nicht länger als Konkurrenz zu Amazons Alexa oder Googles Assistant, sagte Nadella laut diversen Berichten. Stattdessen solle Cortana zu einem zentralen Sprachsteuerungs-Tool für Microsoft-365-Abonnenten werden.
 
Gleichzeitig möchte Nadella Cortana plattformübergreifend machen. Cortana-Funktionen sollen nicht nur in Windows, sondern auch in iOS oder Android aufgerufen werden können. Und, vielleicht noch wichtiger, auch via Alexa oder Google Assistant. Ein Anfang wurde bereits gemacht, da Amazon und Microsoft vereinbart haben, Alexa und Cortana zu integrieren. Nun müsste aber auch noch Google davon überzeugt werden, das gleiche zu tun. (hjm)