GLKB-IT-Chef Ralf Luchsinger geht

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) gilt als eine der fortschrittlichsten Banken der Schweiz. So hat die Bank schon 2012 eine Online-Lösung für die Vergabe von Hypotheken eingeführt und ist unterdessen selbst zum Software-Anbieter und Serviceprovider geworden.
 
Nun hat Ralf Luchsinger, als Leiter IT wohl einer der Menschen hinter der Digitalisierungsstory der kleinen Bank, gekündigt. Er ist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, so Luchsinger zu inside-it.ch. Die Bank bestätigte auf Anfrage Luchsingers Weggang. Die Stelle ist neu ausgeschrieben.
 
Luchsinger ist kein gelernter Informatiker, sondern hat seine Karriere mit einer Banklehre bei der GLKB gestartet. Bis 1999 war er als Bankkaufmann tätig. 2000 wechselte er als System Engineer das Fach, wurde 2009 Projektleiter und 2011 Leiter IT. 2015 wurde Luchsinger mit dem "CIO Award" in der Kategorie KMU ausgezeichnet.
 
Man darf gespannt darauf sein, wohin es Luchsinger ziehen wird. Ivan Büchi, ehemals Leiter Digital Office der GLKB ging 2017 zu Swisscom, wo er den Posten des Head Digital Business Platforms übernahm und heute als Produktmanager Innovation Banking tätig ist. (hc)