Infomaniak lanciert kostenlosen We­Transfer-Konkurrenten

Mit Swiss Transfer lanciert der bei Genf ansässige Hoster Infomaniak eine Schweizer Alternative zu WeTransfer. Es handle sich um eine kostenlose und werbefreie Filetransfer-Lösung für grosse Dateien von bis zu 20 GB. Die Lösung werde vollständig in der Schweiz in einem Tier III+ RZ gehostet, schreibt der Anbieter.
 
Files können per E-Mail, Slack und Link geteilt und, falls erwünscht, mit einem Kennwort geschützt werden. Die Gültigkeitsdauer betrage 30 Tage und Anwender erhielten ein Bestätigungsmail, sobald der Empfänger die Daten heruntergeladen habe.
 
Das Produkt habe man auch wegen der Nachfrage von KMU-Kunden lanciert, erklärt Kommunikationsleiter Thomas Jacobsen auf Anfrage. Als Hoster betreibe man bereits die nötige Infrastruktur, Server und Netzwerke, somit sei der Aufwand für das neue Produkt relativ gering gewesen. Geld verdienen will Infomaniak mit Swiss Transfer nicht, aber es gehe auch darum, den Infomaniak- und Swiss-Made-Brand zu stärken, wie Jacobson ausführt. Eine bezahlpflichtige
So vergleicht sich Infomaniak mit WeTransfer. (Grafik: Infomaniak)
Premium-Version sei derweil nicht geplant. Gebe es künftig aber von Kunden Nachfrage nach spezifischen Funktionen, könne es sein, dass Erweiterungen gebührenpflichtig angeboten werden.
 
Noch dieses Jahr will das Unternehmen ausserdem eine Schweizer Alternative zu Dropbox lancieren. Auch hier handle es sich um eine stark nachgefragte Lösung. Die in der Schweiz gehostete Lösung werde 2019 und "zu extrem wettbewerbsfähigen Tarifen" auf den Markt kommen. (kjo)