Langenthal lagert IT an OBT aus

Im Dezember 2017 hatte die Berner Stadt Langenthal die Auslagerung ihrer IT-Infrastruktur (Server, Speicher, Netzwerke, Systemsoftware, Disaster Recovery) ausgeschrieben. Die Gründe für das Outsourcing und was das Projekt "ISC-O" alles umfasst haben wir damals ausführlich beschrieben.
 
14 Monate später wurde nun Anfang Februar auf Simap der Gewinner bekannt gegeben (worauf uns freundlicherweise ein Leser hingewiesen hat): Der Auftrag geht an OBT. Das Outsourcing kostet die Stadt, die gegenwärtig 15'500 Einwohner hat, knapp 1,2 Millionen Franken pro Jahr.
 
OBT habe das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht, heisst es in der Begründung des Zuschlags. Der Preis wurde aber in den Zuschlagskriterien nur zu einem Viertel gewichtet. Die weiteren Kriterien waren "anbieterbezogene Anforderungen" (Gewichtung 25 Prozent), "Anforderungen an die Implementation und Migration" (20 Prozent), "Anforderungen an den IT-Betrieb" (25 Prozent) und "Anforderungen an das Lifecycle-Management" (Gewichtung fünf Prozent). (hjm)