Swisscom digitalisiert Aktien mit Blockchain

Ein Joint Venture um Swisscom und MME ermöglicht es Kunden, ihr Aktienregister auf einer Blockchain-Lösung zu führen.
 
Ein von Swisscom und dem Beratungsunternehmen MME gegründetes Joint Venture ermöglicht es KMU, ihr Aktienregister zu digitalisieren. Die Blockchain-Lösung Daura des gleichnamigen Unternehmens erlaube es Aktiengesellschaften, über die Website daura.ch ihr Aktienregister zu führen oder auch neue digitale Aktien und Partizipationsscheine herauszugeben, so eine Mitteilung von Swisscom. Dadurch würden Kapitalerhöhungen simpler – quasi per Knopfdruck abwickelbar – und es erschliesse sich auch nicht börsenkotierten AGs Zugang zu einem breiteren Investorenkreis.
 
Zum Start von Daura hätten acht KMU zugesagt, ihre Aktien auf der Blockchain-Lösung abzubilden, darunter das Fintech-Unternehmen Sygnum und das Tourismusunternehmen Weisse Arena Gruppe (WAG). Der WAG ermögliche Daura zudem auch das Ausschütten von Aktien an die Kunden. "Über die digitale Aktie können wir mit geringem Aufwand jedem Kunden beim Kauf eines Tickets auch Mikro-Aktien übertragen und ihn am Unternehmen beteiligen", so WAG-CEO Reto Gurtner in der Mitteilung.
 
Daura senke die Administrations- und Transaktionskosten und stärke durch den einfachen Zugang zum Kapitalmarkt für tausende KMU den Innovationsstandort Schweiz, glaubt Daura-CEO Peter Schnürer.
 
Schnürer steht Daura seit Herbst 2018 als CEO vor, wie seinem LinkedIn-Profil zu entnehmen ist. Davor war er viele Jahre bei Inventx tätig, zuletzt als Chief Digital Officer.
 
BDO ist strategischer Partner
Das Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen BDO werde im Rahmen einer strategischen Partnerschaft seinen Kunden die Vorteile der digitalen Aktie von Daura näher bringen, wie Swisscom weiter schreibt. Mit BDO habe man einen starken Partner für den schnellen, einfachen Zugang zu den Schweizer KMU gefunden.
 
"Die Angebotspalette – digitales Aktienregister und Kapitalerhöhungen auf Knopfdruck – stellt eine ideale Ergänzung zu unseren bestehenden Dienstleistungen dar, wodurch wir unseren Kunden einen noch grösseren Nutzen mit mehr Effizienz bieten können", meint Stefan Gerber, Leiter Beratung Zürich/Ostschweiz bei BDO.
 
Die Kosten für das Führen des Aktienregisters auf der Blockchain belaufen sich für KMU abhängig von ihrer Grösse auf 500 bis 5000 Franken pro Jahr. Ab Mitte März werde das Modul für Kapitalerhöhungen freigeschaltet. In weiteren Ausbauschritten werde Daura an Marktplätze angebunden. Darüber hinaus seien die Abwicklung von Dividendenzahlungen und die Abstimmung an Generalversammlungen über die Daura-Plattform vorgesehen.
 
Daura ist das Resultat einer Wette, wie aus der Mitteilung hervorgeht: 2017 haben MME und Swisscom darauf gewettet, dass sich die Aktie nach Schweizer Recht auf einer Blockchain-Lösung digitalisieren lässt. 2018 gründeten Swisscom und Luka Müller, Legal Partner bei MME, das Joint Venture Daura und stellten den ersten Prototypen vor. (kjo)