Microsoft räumt Projekt-Management-Portfolio auf

Mit "Dynamics 365 Project Service Automation" (PSA), "Microsoft Project" und "Project Online" bietet Microsoft mehrere ähnliche Tools. Nun soll das Portfolio rund um die Projekt-Management-Lösungen aufgeräumt werden. Wie 'MS Dynamics World' mit Berufung auf Microsoft-Partner schreibt, arbeite das Unternehmen daran, das Produkt PSA aus dem Portfolio der Business-Anwendungen zu entfernen. Die Partner berufen sich dem Bericht zufolge auf die neusten Lizenzbedingungen und Preise von Dynamics 365.
 
PSA soll mit Project Online und Microsoft Projekt kombiniert werden. "PSA und Project Online verschmelzen zu einem neuen Projektmanagement-Tool mit dem Namen 'Project Service'", sagt Microsoft-Kenner zur US-Zeitung. Microsoft selbst hat sich auf Anfragen der US-Zeitschrift bis anhin noch nicht dazu geäussert.
 
Project Online gehört seit einigen Jahren zum Office 365-Angebot. PSA wurde 2016 nach der Übernahme von FieldOne durch Microsoft im Jahr 2015 in das Dynamics-365-Programm aufgenommen. (kjo)