VBS vergibt Projekt­leitung für die RZ-Konsolidierung neu

Das Projekt "Rechenzentrum VBS/Bund 2020", also die Konsolidierung der RZs des Bundes auf drei Standorte, kommt der Realisierung näher. Soeben sind die Gesamtverantwortung mit Projektführung und dem dazugehörigen Projektmanagement-Office sowie dem Projektqualitätsmanagement an die Firma Scopi vergeben worden.
 
Wie dem Zuschlag zu entnehmen ist, waren zwei Angebote für rund 5,5 und rund 6,8 Millionen Franken eingegangen. Allerdings war nur das Angebot des Gümliger Projektleitungsspezialisten gültig. Der Vertrag gilt für die kommenden fünf Jahre plus Optionen für weitere fünf Jahre Verlängerung.
 
Erst vor gut einem Jahr hatte das VBS in einem schlicht mit "Projektbericht" übertitelten Dokument Zwischenbilanz über die aktuellen Armee-Projekte gezogen und darin sich selbst attestiert, dass das Projekt "RZ VBS/Bund 2020" voll unter Kontrolle sei. (vri)